Tetra EX 1000 Plus Außenfilter – beliebt und verlässlich

Preise vom 26. Mai 2024 um 10:20. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Der Tetra EX 1000 Plus gehört zu den am meisten gekaufte Außenfiltern in Deutschland. Aber warum ist er so beliebt? Und wo liegen seine Stärken und seine Schwächen?

Vorteile

Umwälzung
Stromverbrauch
verstellbare Rohre
mit Filtermaterial
benutzerfreundlich

Nachteile

kaum Unterschiede zum EX 700 plus

Für Werbelinks auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Werbelinks sind durch den Zusatz „Werbung“ oder am (*) erkennbar. Der Verkaufspreis für dich bleibt gleich. Mehr Infos

Was ist neu?

Leistungssteigerung: Der Tetra EX 1000 Plus schafft eine maximale Durchflussmenge von 1150 l/h. Das ist eine satte Steigerung von 26 % gegenüber dem Vorgängermodell, dem EX 800 plus.

Stromverbrauch: Trotz der stärkeren Pumpe verbraucht der EX 1000 plus nicht mehr Strom als sein leistungsschwächerer Vorgänger.

Mehr Filtervolumen: Der Außenfilter ist etwas höher als das alte Modell. Damit hat er auch ein größeres effektives Filtervolumen. Das ist immer ein Vorteil.

Ausstattung des Tetra EX 1000 plus

In Bezug auf die Ausstattung hat sich beim aktuellen Modell nicht viel geändert. Wozu auch, das bewährte Konzept hat die Tetra Außenfilter schon seit einigen Jahren zu Bestsellern bei vielen zufriedenen Aquarianern gemacht.

Ein einfach abzunehmender Schlauchadapter gehört ebenso zur Ausstattung wie einzeln verriegelbare Absperrhähne. Die Schlauchadapter sind wie bei den meisten namhaften Hersteller drehbar. Einzig Eheim widersetzt sich bis jetzt diesem Trend zu mehr Komfort.

Wirklich positiv hervorzuheben sind die insgesamt 4 Filterkörbe. Damit ist der EX 1000 plus in seiner Klasse einsame Spitze. So kannst du den Filter mit den verschiedensten Filtermedien bestücken und eine optimale mechanische und biologische Reinigung erreichen.

Ab Werk werden folgende Filtermedien mit dem Außenfilter ausgeliefert:

  • Tetra BF biologischer Filterschwamm
  • Tetra CR Keramik-Filterringe
  • Tetra BB Bio-Filterbälle
  • Tetra CF Kohlefiltermedium
  • Tetra FF Feinfiltervlies

Das ist für den Anfang eine brauchbare Kombination. Trotzdem würde ich 2 Filterkörbe mit einem echten biologischen Filtermedium wie z. B. Ehfisubstrat pro* bestücken. Es bietet durch seine wesentlich größer Oberfläche gegenüber einem Schwamm einfach mehr Platz für die Ansiedlung von Bakterien. Das führt in weiterer Folge zu einem effektiveren Abbau der Schadstoffe und zu einem für die Tiere optimalen Milieu im Aquarium.

Aber wie gesagt, auch mit der serienmäßigen Ausstattung ist eine gute Filterung gewährleistet.

Das Kohlefiltermedium kannst du einfach weglassen. Du müsstest es alle 4 Wochen austauschen und im normalen Betrieb ist es überflüssig. Seine Berechtigung hat es höchstens bei der restlosen Entfernung von Medikamenten. Aber auch dann sind zwei große Wasserwechsel innerhalb von drei Tagen genauso effektiv.

Am häufigsten wirst du das Filtervlies tauschen müssen. Den Filterschwamm eher selten und die Keramik-Filterringe praktisch überhaupt nie.

Preise vom 26. Mai 2024 um 13:22. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

 Filterleistung

Den Tetra EX 1000 plus für Aquarien bis zu 300 l Inhalt zu empfehlen, ist meiner Meinung nach eine Übertreibung.

Du kannst davon ausgehen, dass sich die maximale Pumpenleistung durch den Anschluss der Schläuche und die Filtermedien etwa halbiert. Dann reduziert sich der reale Durchfluss durch die Verschmutzung des Filtermaterials noch mal um bis zu 50 %. Das ergibt im laufenden Betrieb einen realen Durchfluss von ungefähr 270 l/h.

Die übliche Empfehlung lautet, dass der Beckeninhalt je nach Besatz in der Stunde etwa 1 – 2 x umgewälzt werden soll. Das bedeutet, dass ich den Tetra EX 1000 plus guten Gewissens nur für Aquarien bis 200 l Wasserinhalt empfehlen kann. Bei einem typischen Becken mit den Maßen 100 x 40 x 50 cm beträgt die tatsächliche Wassermenge ohnehin nur ca. 150 l. Die Berechnung für jedes beliebiges Aquarium kannst du in meinem Artikel über die richtige Größe des Aquariums leicht selbst durchführen.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch des Tetra EX 1000 plus ist mit 10,5 Watt für die gebotene Leistung sehr in Ordnung.

Inbetriebnahme

Der Zusammenbau ist dank der gut bebilderten Bedienungsanleitung sehr einfach. Einzig die Einhaltung der richtigen Abfolge der Filtermedien erfordert eine gewisse Aufmerksamkeit. Steht der Filter einmal und sind die Schläuche richtig verbunden, genügt ein mehrmaliges Drücken des Starthilfeknopfs, um den Außenfilter in Betrieb zu nehmen. Ganz genau und Schritt für Schritt beschrieben wird die Inbetriebnahme auf der Seite über die Tetra Außenfilter.

Kritik

Die maximale Durchflussmenge ist beim Tetra EX 1000 plus mit 1150 l/h nur minimal höher als beim nächstkleineren Modell. Der EX 700 plus schafft 1040 l/h. Dafür klafft zum EX 1500 plus eine riesige Lücke von 750 l/h.

Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller, ein Modell mit 1400 oder 1500 l/h anzubieten. Damit wäre die Lücke zwischen dem EX 700 und dem EX 1500 Außenfiltern perfekt geschlossen.

Fazit

Für die unglückliche Abstufung der Pumpenleistung kann der Tetra EX 1000 plus aber nichts. Er ist ein zuverlässiger und relativ preisgünstiger Außenfilter, der sich bei vielen Aquarianern bestens bewährt hat. Wenn du auf der Suche nach einem Außenfilter für ein Aquarium mit etwa 200l bist, solltest du dir den EX 1000 plus unbedingt einmal genauer ansehen.

Verfügbare Angebote

Gerhard Rogenhofer

Gerhard ist ein passionierter Aquarianer mit über 30 Jahren Erfahrung in der Pflege und Zucht von Fischen und Wirbellosen. Als geprüfter Zoofachhändler hat er Expertenwissen in den Bereichen Aquarienpflege, Wasserchemie und Fischgesundheit.

Gerhard hat zahlreiche Artikel und Beiträge zum Thema Aquaristik veröffentlicht und teilt hier seine Expertise mit Dir. Wenn er sich nicht gerade mit seinen Aquarien beschäftigt, genießt er so oft es geht seinen Garten und die freie Natur.
Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.